X

Abonnieren Sie aktuelle Blog-Artikel per E-Mail

link

22 Nov 2016

Arvato startet Innovationsprojekt für Sennheiser

Arvato SCM Solutions hat in Zusammenarbeit mit dem Technologieanbieter Picavi das Innovationsprojekt „Pick-by-Vision“ für Sennheiser gestartet. Dabei sind die Mitarbeiter im Logistikzentrum am Standort Gütersloh mit Datenbrillen ausgestattet, die über ein integriertes Display verfügen. Dieses zeigt alle für die Kommissionierung wichtigen Informationen direkt im Sichtfeld des Mitarbeiters an und navigiert ihn dadurch zielsicher durch den Arbeitsprozess. Das sorgt nicht nur für Zeiteinsparungen, sondern auch für einen reibungslosen Materialfluss – vom Wareneingang bis hin zur Inventur.

Für das Innovationsprojekt hat Arvato im Vorfeld gemeinsam mit Sennheiser einen gesonderten Kommissionier-Vorgang auf Basis der neuen Technologie definiert. Dabei lassen sich die Verfahren in einer kontrollierten Umgebung durchführen und mit genauen Zeitmessungen auswerten. Ziel ist es, mit der Datenbrille die Produktivität und Qualität zu steigern sowie die optimalen Prozessabläufe für die neue Technologie zu identifizieren. Die ersten Rückmeldungen der Mitarbeiter aus dem operativen Geschäft seien positiv, heißt es bei Arvato SCM Solutions. Die neue Pick-Technologie sei leicht zu erlernen und intuitiv in der Anwendung. Darüber hinaus ließe sich die Datenbrille während der bewegungsintensiven Lagerarbeit sehr angenehm tragen, so die Erfahrungsberichte.

Zusätzliche Augmented-Reality-Funktionen in Planung

Die Datenbrille ersetzt die bisher verwendeten Handheld-Systeme

Die Datenbrille ersetzt die bisher verwendeten Handheld-Systeme

„Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Supply Chain Management und Lagerarbeiter optimal zu unterstützen. Mit unserer Pick-by-Vision-Lösung haben die Kommissionierer deshalb beide Hände frei und jederzeit die aktuellen Prozessschritte im Blick – im Gegensatz zur Arbeit mit Handhelds (tragbarer Mini-Computer, Anm. d. Red.). Ohne ermüdende Sprachbefehle, wie man sie von Pick-by-Voice kennt, werden die Daten in Echtzeit direkt ins Blickfeld des Werkers eingeblendet“, zählt Dirk Franke, CEO von Picavi, die Vorteile des Systems auf. „Momentan arbeiten wir gemeinsam mit Arvato an zusätzlichen Augmented-Reality-Funktionen, die auch abseits vom klassischen Kommissionieren Prozesse intelligent unterstützen.“

Die gesammelten Daten werden in den kommenden Wochen gezielt verglichen und ausgewertet. Während dieser Zeit tragen die Arvato-Mitarbeiter die mobile, WLAN-fähige Datenbrille weiter, um sich einzugewöhnen und für die kommenden Auftragsspitzen im Jahresendgeschäft optimal vorbereitet zu sein. Währenddessen arbeiten Arvato und Picavi bereits an einer Ausweitung des Systems. So haben sie aktuell einen weiteren Anwendungsbereich identifiziert, der von der neuen Technologie profitieren könnte: Da der Lagerarbeiter dank der Brille beim Packen der Paletten freie Hände hat, können beim Scannen der Warenausgangsgassen Fehler minimiert werden, womit signifikante Produktivitäts- und Qualitätssteigerungen einhergehen.

Innovative Verfahren als Schlüsselfaktor

Im Display der Datenbrille werden alle relevanten Informationen eingeblendet und die Kommissionierung kann dadurch schneller und reibungsloser erfolgen.

Im Display der Datenbrille werden alle relevanten Informationen eingeblendet und die Kommissionierung kann dadurch schneller und reibungsloser erfolgen.

Sennheiser hat das Projekt im Zuge seiner aktuellen Innovationsstrategie für Logistikprozesse initiiert, die Neuerungen als ein zentrales Erfolgselement bei Produkten und Services definiert. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Arvato einen Dienstleister an unserer Seite haben, der nicht nur unsere Auffassung in puncto Innovation und Weiterentwicklung teilt, sondern auch in die tatsächliche Umsetzung investiert“, sagt Günther Maaß, Global Logistics Manager bei Sennheiser.

Der Bedarf an neuen Technologien und Verfahren in der Logistikbranche wächst stetig – sind sie doch der Schlüsselfaktor, um künftige Herausforderungen erfolgreich zu meistern. „Innovationen sind kein Selbstzweck, sondern absolut notwendig, um Wettbewerbsvorteile und weiteres Wachstum zu realisieren“, bestätigt Patrick Manders, VP Global Solution Design der Geschäftseinheit Hightech & Entertainment von Arvato SCM Solutions. „Ein zielgerichtetes Innovationsmanagement hilft den Unternehmen, ihre Wettbewerbsfähigkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit zu erhöhen.“

Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert