X

Abonnieren Sie aktuelle Blog-Artikel per E-Mail

link

11 Jun 2015

Wenn der Kühlschrank mit dem Internet redet! – Big Data und das Internet der Dinge

Durch die aus Big Data gewonnenen Erkenntnisse und durch die Möglichkeiten, die sich aus der Vernetzung der Welt ergeben, lassen sich Produkte und Prozesse analysieren und automatisieren, überwachen, steuern und optimieren. Bei arvato Systems gehen wir davon aus, dass Unternehmen, die Big Data als geschäftsrelevante Chance strategisch positionieren, vom Nutzen und Mehrwert profitieren, den dieser „Kulturwandel in der IT“ mit sich bringt.

Was bringt eine Big Data Strategie für Vorteile in der Praxis?

arvato Systems nutzte die Big Data Lösung beispielsweise für die komplexe Datenbankinfrastruktur der DeutschlandCard und federte so das steigende Transaktionsvolumen der mehr als 10 Millionen Kunden ab.

© Rawpixel – Fotolia.com

Big Data entsteht nämlich überall dort, wo eine Vielzahl von neuen Technologien intelligent miteinander verschaltet wird: Schnelle Rechenleistung von Prozessoren, enorme Speicherkapazitäten von Daten, Cloudtechnologien, smarte Software und Sensoren, die über das Internet mit unzähligen Quellen, Menschen und Datenarchiven verbunden sind. Die Daten, die bei diesem Zusammenspiel entstehen, können Geschichten erzählen. Wenn es gelingt, ihnen diese Geschichten zu entlocken und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, kann die Welt intelligenter und auch ein Stück besser werden. Ein Lufthansaflug über den Atlantik, betrachtet aus Datenperspektive, kann zu enormen Einsparungen führen und damit gleichzeitig zum Klimaschutz beitragen. Dazu werden die Daten aus den Flugzeugturbinen, mit den Daten aus den Sensoren, die den Luftdruck und die Temperaturen messen, historischen Daten aus den Wetterdatenbanken und Angaben zu der Anzahl der Passagiere und der Fracht miteinander in Beziehung gesetzt, Muster analysiert und ausgewertet. Die Daten aus den Flugzeugturbinen erhöhen ganz nebenbei die Sicherheit und minimieren das Risiko eines Ausfalls, da Störungen frühzeitig erkannt und behoben werden können. Auf ähnliche Weise können wir Daten von fast allem erheben und mit diesen Daten völlig neuen Einsichten gewinnen.

Welchen Einfluss hat Big Data auf Produktionsprozesse?

Die Sensoren und die aus ihnen gewonnenen Informationen fördern wertvolles Wissen über den tatsächlichen Gebrauch, über Prozesse und die Gewohnheiten der Kunden zutage. Diese Erkenntnisse können zurückfließen in die Entwicklungsabteilungen und dort bei der Erweiterung und der Neukonzeption von Produkten helfen. Features, die in der Produktion teuer sind und in der Praxis vielleicht gar nicht gebraucht werden, können eingespart werden. Beim Herstellungsprozess helfen die Sensoren und Daten bei der Überwachung von Produktionsketten, registrieren Störungen und unterstützen dabei, Abläufe zu optimieren. Durch Big Data, Sensortechnik und Vernetzung werden Produkte auf dem Markt intelligenter und im Vergleich zu vorherigen Produkten attraktiver. Da sie mit dem Hersteller, den Zulieferern, den Kunden und anderen Systemen verbunden sind, wird eine bislang nicht gekannte Interaktivität ermöglicht, aus der Nutzen und Vorteile entstehen. Durch diese Intelligenz der Produkte werden alle herkömmlichen Grenzen gesprengt und ganze Branchen revolutioniert. Die Auswirkungen auf die gesamte Volkswirtschaft werden enorm sein.

Das Internet der Dinge soll sich in den nächsten Jahren verdoppeln

Laut einer Prognose des US-Netzwerkspezialisten Cisco wird sich die Zahl aller am Internet hängenden Geräte innerhalb von nur fünf Jahren verdoppeln: So soll das Internet der Dinge im Jahr 2020 insgesamt 50 Milliarden Smartphones, PCs, Sensoren und sonstige Geräte umfassen. 2015 beträgt die entsprechende Zahl gerade mal 25 Milliarden.

Nur solche Firmen werden sich in Zukunft gegenüber dem Wettbewerb durchsetzen können, die in der Lage sind, die von Kunden wie von Maschinen erzeugten Daten für bessere Produkte und Dienstleistungen auswerten können – und das in Echtzeit.

Werden Daten in Zukunft die neue Währung sein?

Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert

1 Kommentare
  • Aigul Zhalgassova
    http://zhalgassova.com
    2015-06-11 13:44:13

    Die Analogie mit der Taschenlampe finde ich echt gut (stand im Email-Text zum Blogbeitrag).