X

Abonnieren Sie aktuelle Blog-Artikel per E-Mail

link

08 Mar 2016

Mazda und Arvato bauen Kundenkommunikation weiter aus

Nach dem Autokauf ist bekanntlich vor dem Werkstattbesuch. Vor allem der Verschleiß vieler Teile macht es erforderlich, früher oder später die Mängel beheben zu lassen. Um die Käufer von Mazda-Fahrzeugen an die notwendigen Reparaturen zu erinnern, hat der Geschäftsbereich Corporate Information Management (CIM) von Arvato SCM Solutions für den japanischen Autohersteller den „Wear and Tear Reminder“ implementiert. Mazda-Kunden erhalten bei verschobenen Reparaturen von Verschleißteilen, z.B. den Bremsen, eine individuelle Erinnerung, welche Teile ersetzt werden sollten. Im Regelfall erfolgt die Kommunikation im Namen des Händlers oder der jeweiligen Landesgesellschaft.

arvato_Mazda_Content

Quelle: Mazda

Arvato übernimmt dabei die gesamte Kundenansprache im Mazda Corporate Design und unter Berücksichtigung regionaler oder händlerspezifischer Besonderheiten – egal ob per Brief oder E-Mail. Ist ein Kontakt nicht vollständig oder veraltet, kontaktiert Arvato den Kunden auf einem anderen Weg und aktualisiert die Daten. Gestartet ist das neue Modul in sechs Märkten, darunter Italien, Schweden und Polen. Weitere europäische Länder können nun jederzeit in das Programm einsteigen.

Beispiel für ein Schreiben, mit dem Arvato im Auftrag von Mazda die Kunden an eine Reparatur erinnert.

Beispiel für ein Schreiben, mit dem Arvato im Auftrag von Mazda die Kunden an eine Reparatur erinnert.

Der „Wear and Tear Reminder“ erweitert die bestehende Digitale Service Akte (DSR) von Mazda. Der Händler geht gemeinsam mit dem Kunden, z.B. im Rahmen des fälligen Services, eine vorgegebene Checkliste durch. Werden Verschleißteile identifiziert, aber nicht sofort repariert, erstellen die Händler eine Dokumentation dazu, die sie an Arvato weiterleiten können. Im ersten Schritt haben die Autohäuser aber weiterhin selbst die Möglichkeit, ihre Kunden proaktiv zu kontaktieren.

Leistungen im Überblick

Die Services von Arvato für den Mazda „Wear and Tear Reminder“ im Überblick:

– Aufbau und Betrieb der neuen Schnittstelle

– Programmierung der Templates

– Druck im „Local-Look“-Verfahren, Kuvertierung, Transport

– E-Mail-Versand inklusive Management des Unsubscribe-Prozesses (Opt-Out Verwaltung, Abmeldung)

– Datenpflege in der CRM-Datenbank (Abmeldungen, Retouren)

– Reporting

Mit diesem neuesten Modul bauen Arvato SCM Solutions und Mazda ihre langjährige Partnerschaft weiter aus. Seit 2008 unterstützt das CIM-Team den Autobauer bei der Kundenkommunikation im Bereich After Sales, also den Leistungen, die im Anschluss an einen Autokauf erbracht werden.

Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert